“Bitcoins schaffen nicht mehr Sicherheit, sondern verstärken Unsicherheit.

Schon Mitte des 20. Jahrhunderts hat der Kopf der Freiburger Schule, Walter Eucken, dafür plädiert, im Interesse einer stabilen Finanzarchitektur den privaten Banken die Möglichkeit zur Geldschöpfung zu nehmen. Dennoch wird unser Geld nach wie vor – ja, mehr denn je – nicht vorrangig durch Zentralbanken „gedruckt“, sondern durch private Marktteilnehmer geschaffen.

“97% of all existing money – depending on definition – are debt-bonds by corporate banks – and not central bank cash money”

“The so called giral- or book-money is created by the push of a button”

Der überwiegende Teil unser Geldmenge – etwa 97 Prozent je nach Definition – sind Schuldverschreibungen von Geschäftsbanken – und nicht von der Zentralbank in Umlauf gebrachte Scheine.

Das so genannte Giral- oder Buchgeld entsteht per Knopfdruck.”

Quelle: http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-zur-kryptowaehrung-bitcoin-eine-gefahr-fuer-anleger-und-die-finanzstabilitaet/20762488.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Seigniorage

1 Comment


  1. Sarah Wagenknecht über Geldschöpfung (Seigniorage) und CryptoWährungen (BitCoins) https://gnusocial.de/url/4684722

    Reply

Leave a Reply

Click here to comment from gnusocial.de

If you have an user in Array you can comment following the link above. If your user was created in other GNU social node, you should follow the user altcoopsys to clon the conversation in your own node and then add your comment from there.