admin

“Is it Friday again? Must be time for another banking scandal!

Seriously – these banking scandals are happening with such regularity and predictability it would be almost comical… were it not for the millions of people who have had their lives turned upside down.

Bear in mind that the ink isn’t even dry yet on the $1 billion check that Wells Fargo wrote last week as a penalty to settle its previous scandal, where they defrauded 570,000 clients in a car insurance scam.”

And . . . yet another Wells Fargo banking scandal

Key people
Elizabeth Duke
(Chair)
Timothy J. Sloan
(President and CEO)
Revenue Increase US$88.389 billion (2017)[1]
Decrease US$27.337 billion (2017)[1]
Increase US$22.183 billion (2017)[1]
Total assets Increase US$1.952 trillion (2017)[1]
Total equity Increase US$206.936 billion (2017) [1]
Owner Berkshire Hathaway = WARREN BUFFET (9.9%) net worth of US$87.5 billion as of February 17, 2018
Number of employees
268,800 (2016)[1]

https://en.wikipedia.org/wiki/Wells_Fargo

 

 

“We milk the cow as long as she gives milk. If not, we bet against it.“

“In der Banking-Community gilt Ausscheren immer noch als Verrat.

„Wir melken die Kuh, so lange sie Milch gibt. Wenn das nicht mehr geht, wetten wir gegen sie.“

“In the Banking Community, deviation (being critical) it is still regarded as betrayal.”

Even during nuclear war – Banks try to stay operational and trade from the bunker. A sick world.

Deformiert der Job des Bankers den Menschen?
Das würde ich pauschal nicht sagen. Banker sind sehr unterschiedliche Individuen. Einige durchschauen aber die Mechanismen der Finanzkrise sehr gut. Sie sagen, dass die aktuelle Politik nur Zeit gewinnen kann und die Probleme nicht löst. Sie wissen, dass Inflation und Armut droht. Trotzdem würden sie das in der Öffentlichkeit niemals kundtun. Das ist irritierend.

Ein Befragter erklärt, das Unwissen in Konferenzen der Schlüssel zum Karriereaufstieg sei.
Das war sein Führungsstil. Er schaut nur aufs Große und Ganze. Es ist so, dass einige Häuser Finanzprodukte entwerfen, die vielleicht ein oder zwei Angestellte verstehen. Weder Vorstände noch Aufsicht durchschauen das.

Profite durch Krisen?

Quelle: http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/boerse-inside/die-offenbarung-der-banker-unwissenheit-als-fuehrungsstil/7846764-4.html

Kommentare: “Den Krieg verliert der, der hingeht”

Medien unter Politik- und Finanz-Kontrolle: “Herr Berlusconi gerade wieder vorgeführt hat. Wer die “Grundversorgung” steuert und die handvoll Medienimperien auf seiner Seite weiss, hat gut Lachen…. Das vereinfacht vieles. Unter anderem die Usurpation und Ausübung der totalen, demokratisch nicht zu legitimierenden Macht. Und da versteht sich die Politelite glänzend mit den Bankstern.”

Über absichtlich dumm gehaltene lässt sich einfacher regieren – weiss auch die katholische Kirche.

Und doch machen die 560 Euro einen Unterschied. Denn jede Minute übrig gebliebener Zeit kann sie nun nutzen, wie sie will: Arbeitet sie, geht das ohne Abzüge. Bleibt sie zu Hause, geht das ohne Existenzangst. „Früher dachte ich bei einem Zehn-Stunden-Job: Was soll ich damit? Ich hätte Quittungen aufheben müssen, das wäre mir von der Unterstützung abgezogen worden“, sagt sie. „Jetzt ist jeder verdiente Euro ein Euro mehr.“

Ob der Rest von Europa der ja auch schon Finnlands laut Pisa hervorragendes Schulsystem ignoriert – davon lernen wird?

https://amp.wiwo.de/politik/europa/sozialstaat-finnland-testet-bedingungsloses-grundeinkommen/19819408.html

Gesehen auf dem Newsletter von XING (super Arbeit!)

https://www.xing.com/signup/section/news?page_id=klartext&register_redirect_to=64fa7a1a61aba9d0.L25ld3Mva2xhcnRleHQvZGllLWZyYWdlLW5hY2gtdGVhbWdyb3NzZW4taXN0LW9sZHNjaG9vbC0yNDU1&sc_o=news_origin_more&signup_channel=content