Systems

Das Geldsystem tut auf jedenfalls eines nicht: Es fragt nicht nach dem Sinn. Deshalb ist mit dem größten Schwachsinn (Drogen) leider oft am meisten Geld verdient.

Geld ist eigentlich nur eine “Verrechnungseinheit” von Leistung.

Es hat keinen Wert an sich (keinen Material Wert noch nicht mal einen ideologischen Wert).

Aber in dem Moment wo das Überleben von Menschen vom Geld ab hängt – wird es zum Macht / Herrschafts / Regierungs-instrument.

Früher als noch 99% der Bevölkerung in der Landwirtschaft arbeitete (im besten Fall auf ihrem eigenen Land) hatte Geld nicht die alles-dominierende Rolle – die Grundnahrungsmittel hat man (versucht) selbst herzustellen. Jetzt da nur noch 1% der Bevölkerung in der Landwirtschaft arbeiten – ist das Überleben eines praktisch jeden vom Geld abhängig.

Das ist ein Problem welches unbeachtet unter der Oberfläche schlummert – aber es ist ein kritisches Problem – Regierungen sollten dieses als Problem ansehen und ihren Bürgern helfen es zu beheben.

Gebt jedem einen Garten, Saatgut, Werkzeug und einen Lehrer – und die Gesellschaft kann sich selbst heilen.

English:

One thing the monetary system DOES NOT: Ask for meaning.

The most meaningless senseless things sometimes generate the most money.

Money is actually just a unit for trading human work.

It has no intrinsic value (it’s just paper not gold (anymore)).

But when the survival of humans start to depend on money – it becomes a tool of power and reign and government.

100 years ago 99% of the population were farmers (in the best case on their own land) – money did not have this god-allmighty-kind-of-rule-them-all power over mankind – 99% were growing their own food to survive. Now that only 1% of the population works on farms – basically everyone’s survival has become dependent on money.

this is often under the radar but a critical problem that needs fixing – and governments should recognize this problem and help their citizens in fixing it.

give everyone a garden, seeds, tools and instructions – and society will heal itself.

Beim Geldsystem geht es immer um das generieren von Privileg/Recht auf Geld Betrag X und dem anschließenden generieren von Rechten/Privilegien aus dem Geldsystem heraus (wer darf was womit)

im Grunde kann man im Kapitalismus auf zwei arten an Geld kommen – durch Arbeit oder durch Diebstahl/Betrug.

der Übergang dazwischen ist fließend.

In the monetary system its all about generating a right to charge amount money X – so it is tightly knit with the law-system (hence lawyers tend to make a lot of money) – what then follows is a generation of rights and privileges by money e.g. buy a house buy a car buy a second house to “own it” – not necessarily use it – but generate the privilege/right to own it.

 

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt

habt ihr die Folge 7.11.2017 die anstalt gesehen? 

… falls nicht dringend nachholen 🙂

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-7-november-2017-100.html

Das Neo Liberale Credo welches von gekauften Universitäten und Professoren wiederholt wird bis es der letzte glaubt:

1. privatisierung

2. steuersenkungen

3. sozialstaats abbau

… sollte es wirklich erlaubt sein mit Dingen zu spekulieren (und damit den Preis künstlich zu erhöhen wie jetzt aktuell mit Immobilien der Fall) von denen das Überleben von Menschen abhängt?

Ich übersetze das mal: Alle MACHT dem Kapital – der Deutsche MICHL soll VERRECKEN.

Ich denke nicht.

Aber unser lieber Staat schaut zu.

Frei nach dem Motto “ist halt so – da kann man nix machen – das ist quasi ein (Menschen gemachtes) NATURGESETZ”.

“niemand kann dauerhaft gegen den freien Markt regieren” (Zitat Jürgen Tritin)

Jetzt mit 5,5% jährlicher Verzinsung börsenunabhängig und nachhaltig in Wasser-Infrastruktur investieren.

Sehr geehrter Herr X,

ab sofort können Sie in die Wasser-Infrastruktur-Anleihe 3 investieren.

http://www.apano.de/nc/produkte/produktuebersicht/wasser_infrastruktur_anleihe_3/

Sie ist die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte und hat das Ziel, eine jährliche Zinszahlung von 5,5 % bei Rückzahlung Ihres Investitionskapitals zu erwirtschaften.

Sie investieren in ein Portfolio aus gleich mehreren bestehenden Wasser-Infrastruktur-Objekten in Nordamerika. Die Schwerpunkte liegen auf Wasserkraft, Wasseraufbereitung und Versorgungsinfrastrukturen. Sie investieren somit aktiv in die Nutzung der Wasserkraft sowie in die Schonung der Trinkwasser-Ressourcen.

Bei den Projektpartnern handelt es sich um Kommunalverwaltungen, Landesregierungen und Unternehmen, die im Rahmen von öffentlich-privaten Partnerschaften tätig sind und für die Verbindlichkeiten garantieren.

Die erste, damals als Privatplatzierung vermittelte, Tranche der Wasser-Infrastruktur-Anleihe hat übrigens bereits zweimal Zinsen ausgezahlt und mit in Summe 5,73% das jährliche Ziel von 5,5% noch übertroffen.

Kurz auf den Punkt gebracht bedeutet dies:

– 5,5% Verzinsungssziel p.a.
– Rückzahlung Ihres Investitionskapitals
– Ökologisches Investment gemäß den “Green-Bond-Prinzipien”
– Unabhängigkeit von Schwankungen der Börsen
– Wichtig: Wasser wird nicht zur Ware oder zum Spekulationsobjekt

Fordern Sie jetzt Ihr kostenfreies und unverbindliches Infopaket an!

… klingt doch gut oder?

Irgendeiner muss ja die Zeche zahlen. Der Kleine Mann / Frau normalerweise. Wie ist doch egal. Mit was ist doch egal. Gewinne sind Gewinne.