“Petry: Gauland, Weidel und Meuthen schwenken jetzt verbal auf die realpolitische Strategie ein, die ich für die Partei seit Langem gefordert habe.

Eine Strategie, die zum Beispiel Herr Gauland zuvor aufs Heftigste bekämpfte, weshalb ich vermuten muss, dass es hier wohl mehr um die Erlangung von Posten als um politische Überzeugungen ging.”

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/frauke-petry-afd-bundestag-ausstieg

So sieht “RealPolitik” in der Politik aus.

Überzeugung und Parteiprogramm egal – Hauptsache Posten – Macht – Gehalt.

Genau diese politischen Trittbrettfahrer aus rein materiellen egoistischen Gründen – wandelt Deutschland vom Rechtsstaats mit Wertegemeinschaft zur korrupten Bananenrepublik.

Ich befürchte die Menschen werden wieder und wieder von Brüssel und Berlin aus enttäuscht, belogen und betrogen werden und die AfD wird es nur noch schlimmer treiben als die “etablierten” Volksignoranten und damit von der Alternative zur Katastrophe in Trump ähnlichem Ausmaß.

Nach dem Motto: lieber eine falsche Entscheidung – als garkeine Entscheidung – man kann ja dann immer noch zurückrudern oder sich selbst zum unfehlbaren Herrscherr auf Lebzeit krönen – natürlich nur zum Machterhalt und nicht zum Wohl des Volkes.

So weit ist es gekommen – das ist weniger die Schuld der AfD sonder der Korruption ihrer Vorgänger zu verdanken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *