… in which asholes and psychopaths “earn” the most money and rule the world and turn earth into hell.

https://en.wikipedia.org/wiki/Jean_Jaur%C3%A8s

either satan exists and we are in hell

or

the stupidity and ignorance of mankind creates hell on earth

the result is the same

 

Die Aussage von “Welt” (Axel Springer SE/Bildzeitung/Propaganda) ist meiner Meinung nach entweder völlig falsch oder SEHR einseitig – Propaganda ist IMMER einseitig und wenn Axel Springer “Die Welt” erklärt – dann kann man davon ausgehen einseitig gezielt des-informiert zu werden.

Die Inflation steigt nicht nur wegen steigender Energiepreise sondern vor allem weil die EZB Euros in rauen Mengen gedruckt hat.

der Ölpreis ist bis zum 1.10.2018 auf 85USD gestiegen, und dann innerhalb eines Monates auf 66.55USD gesunken. (ich vermute, dass der optimale wert welchen die Satanisten gern sehen möchten 66.6USD ist)

Quelle: https://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/oelpreis-brent#t:1y||s:lines||a:abs||v:day||ads:null

“Von März 2015 bis mindestens September 2016 will die EZB gemeinsam mit den nationalen Zentralbanken der Eurozone 60 Mrd. Euro pro Monat in den Markt pumpen – also insgesamt 1,14 Billionen Euro. Erstmals sollen auch Staatsanleihen in großen Mengen gekauft werden.” (src)

Um Staatspleiten abzuwenden – weil der Staat auch der Deutsche 2008 Banken-Pleiten abwenden musste um einen Kollaps des Finanzsystems zu verhindern.

Banker Voss “Banken sind nicht kleiner geworden. Der nächste Crash wird noch schlimmer – dagegen sieht ein Stromausfall wie ein Kindergarten aus – Bürgerkriegsähnliche Zustände.”

Man kann sagen, weil private Geldhäuser gerettet werden mussten – haben wir jetzt Inflation, eine Inflation von 2% sowie eine Arbeitslosenquote von 15% gilt unter Ökonomen als erstrebenswert.

“Die natürliche/gleichgewichtige Arbeitslosigkeit (Milton Friedman) beträgt 15,725 %”

https://www.welt.de/wirtschaft/article183751064/Inflation-ist-auf-hoechstem-Stand-seit-der-Finanzkrise-2008.html

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *