Banks

Article from 1995: If GDP is up, why is America down?

About GDP and inequality

“Top CEOs earn 250x times what people at the bottom earn”

“The GDP does not distinguish between bad and good economic activity – war, crime and environmental destruction all add to GDP” (if there is a oil spill and someone has to clean it up this adds to GDP)”

“A rising tide lifts all boats – if you are wealthy enough to have a boat”

What about a basic minimum income for all people and a limit to maximum income?

steady state economy: question growth is radical but here are three good reasons:

  • environmental
  • social
  • practical: Growth is the exception in world history – not the norm. Periods of growth only lasted around 20 years (above 2% per year)

“If you give people the opportunity – they do very interesting things with their time.”

“47% in Britain support the idea of a minimum income.”

reform in the financial system is needed.

About Dan O’Neil:

“We have forgotten that economic growth is just one means to an end – not an end in itself. But once we let go of our obsession with GDP we can focus on what really matters – the health of our societies and the ecosystems that contain them.”

My comment:

Thank you Dan for this excellent very inspiring speech with wisely chosen words – you give a lot of insights into the tragedies and stupidities of economics.

The problem is – again – that in order to pay back a loan with interest rates… you will have to have growth – so it’s again the way money is created (debt plus interest created money) that forces companies forming people to grow – no matter in evil or good direction.

Even if you are earning money in the most evil way – the banks don’t care how you pay back your loan.

Its mad – it’s crazy – it’s stupid – it’s self destructive – it is unsustainable – it’s a “stupid debt money game” … will there be ever a different game?

is mankind doomed to be stay stupid?

I don’t think so and we need to fight this. Or mankind will have no future.

Maybe another point that gives Elon Musk and Jeff Bezos motivation to go to Mars?

“Bitcoins schaffen nicht mehr Sicherheit, sondern verstärken Unsicherheit.

Schon Mitte des 20. Jahrhunderts hat der Kopf der Freiburger Schule, Walter Eucken, dafür plädiert, im Interesse einer stabilen Finanzarchitektur den privaten Banken die Möglichkeit zur Geldschöpfung zu nehmen. Dennoch wird unser Geld nach wie vor – ja, mehr denn je – nicht vorrangig durch Zentralbanken „gedruckt“, sondern durch private Marktteilnehmer geschaffen.

“97% of all existing money – depending on definition – are debt-bonds by corporate banks – and not central bank cash money”

“The so called giral- or book-money is created by the push of a button”

Der überwiegende Teil unser Geldmenge – etwa 97 Prozent je nach Definition – sind Schuldverschreibungen von Geschäftsbanken – und nicht von der Zentralbank in Umlauf gebrachte Scheine.

Das so genannte Giral- oder Buchgeld entsteht per Knopfdruck.”

Quelle: http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-zur-kryptowaehrung-bitcoin-eine-gefahr-fuer-anleger-und-die-finanzstabilitaet/20762488.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Seigniorage

Mündliche Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts in Sachen „Einheitsbewertung für die Bemessung der Grundsteuer“ 16.Januar 2018 , 10.00 Uhr

Die niedrigen Zinsen führen zur verstärkten spekulativen Vermögensanlage in Immobilien, die steigenden Preise bergen die Gefahr einer Finanzblase und steigern dadurch die Gefahr einer erneuten Finanzkrise.

Man kann über die DDR sagen was man will: Die Mieten waren günstig – durchschnittlich 4% mussten Arbeiter der DDR für die Miete abgeben – im vereinigten Deutschland von 2017 sind es durchschnittlich 30%.

Eine „zeitgemäße Grundsteuer“ kann dem entgegensteuern und zu einer gerechteren Besteuerung des Grundbesitzes und als Steuerinstrument die Schaffung von Wohnraum unterstützen.

Die Neue Geldordnung bringt sich deshalb in das Thema der Bodenordnung/Grundsteuer ein, da wir der Überzeugung sind, dass zu einer Neuen Geldordnung eine Neue Bodenordnung gehört.

Wir fahren zur Anhörung nach Karlsruhe ! Abfahrt 7.14 Uhr an Frankfurt Hbf

Termin :Dienstag, 16. Januar 2018,

Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts,
Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe

Interessierte können sich hier anmelden:

Herrn Oberamtsrat Stadtler
Postfach 1771, 76006 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9101-400
Telefax: +49 (721) 9101-461
E-Mail: besucherdienst@bundesverfassungsgericht.de

Bei der Anmeldung sind Name, Vorname, Geburtsdatum und die Erreichbarkeit (per Telefon, Telefax oder E-Mail) anzugeben.

Die Vergabe der Besucherplätze erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs.

Buchtipps:

Das Moneyfest“ , Ursachen und Lösungen der Finanzmarkt- und Schuldenkrise
von Prof. Helge Peukert ist als 3. erweiterte Auflage erschienen.

Sehr lesenswerte Bücher zum Thema Bodenwert, Bodenrente, Grundsteuer:

Das Ende der Rentenökonomie“ von Prof. Dirk Löhr, Fred Harrison (Hg).

Fortschritt und Armut“ von Henry George herausgegeben von Prof. Dirk Löhr.