DeathEconomy

Translation into English:

“It is pretty fascinating: Our society came to the point where it seems easier to chop trees in scandinavia and ship them to asia while consuming a lot of energy and water to form the wood into cups and coat them with plastic – which consists of oil that needs to be refined and processed with chemicals – and then ship those cups back to europe where they are used for 5minutes and then thrown into the garbage – instead of simply return and clean a reusable ceramic cup.”

… in which asholes and psychopaths “earn” the most money and rule the world and turn earth into hell.

https://en.wikipedia.org/wiki/Jean_Jaur%C3%A8s

either satan exists and we are in hell

or

the stupidity and ignorance of mankind creates hell on earth

the result is the same

 

Die Aussage von “Welt” (Axel Springer SE/Bildzeitung/Propaganda) ist meiner Meinung nach entweder völlig falsch oder SEHR einseitig – Propaganda ist IMMER einseitig und wenn Axel Springer “Die Welt” erklärt – dann kann man davon ausgehen einseitig gezielt des-informiert zu werden.

Die Inflation steigt nicht nur wegen steigender Energiepreise sondern vor allem weil die EZB Euros in rauen Mengen gedruckt hat.

der Ölpreis ist bis zum 1.10.2018 auf 85USD gestiegen, und dann innerhalb eines Monates auf 66.55USD gesunken. (ich vermute, dass der optimale wert welchen die Satanisten gern sehen möchten 66.6USD ist)

Quelle: https://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/oelpreis-brent#t:1y||s:lines||a:abs||v:day||ads:null

“Von März 2015 bis mindestens September 2016 will die EZB gemeinsam mit den nationalen Zentralbanken der Eurozone 60 Mrd. Euro pro Monat in den Markt pumpen – also insgesamt 1,14 Billionen Euro. Erstmals sollen auch Staatsanleihen in großen Mengen gekauft werden.” (src)

Um Staatspleiten abzuwenden – weil der Staat auch der Deutsche 2008 Banken-Pleiten abwenden musste um einen Kollaps des Finanzsystems zu verhindern.

Banker Voss “Banken sind nicht kleiner geworden. Der nächste Crash wird noch schlimmer – dagegen sieht ein Stromausfall wie ein Kindergarten aus – Bürgerkriegsähnliche Zustände.”

Man kann sagen, weil private Geldhäuser gerettet werden mussten – haben wir jetzt Inflation, eine Inflation von 2% sowie eine Arbeitslosenquote von 15% gilt unter Ökonomen als erstrebenswert.

“Die natürliche/gleichgewichtige Arbeitslosigkeit (Milton Friedman) beträgt 15,725 %”

https://www.welt.de/wirtschaft/article183751064/Inflation-ist-auf-hoechstem-Stand-seit-der-Finanzkrise-2008.html

Schneller Höher Weiter Billiger Effizienter Automatisierter.

Taxiunternehmen vs UBER und VW’s MOIA

“Etablierte Unternehmen sehen oftmals in einem neuen Umfeld den Untergang. Dabei sollte ein neues Umfeld viel mehr Rettung als Untergang sein, da es neue Ideen oder neue Geschäftsfelder ermöglicht. Besonders die Kommunikation profitiert von neuen Umfeldern. Natürlich nur, wenn man seine Kommunikation entsprechend dem Umfeld anpasst.” (src: Xing News)

Sorry wenn ich das so sage, aber es geht um ein Mobilitätskonzept und da haben VOR ALLEM die Fahrzeughersteller aber auch die Bahn und Busunternehmen sich auf ihren “traditionellen” Geschäftsmodellen ausgeruht.

Auch stand z.B. FlixBus ein Gesetz aus Hitler’s Zeiten im Weg, welches der Bahn das Exklusive Linien (regelmäßige zu festen Zeiten) Beförderungsrecht zwischen Hauptstädten zugesichert hat.

Ein Gericht kippte per Urteil das Gesetz – zum Nachteil der Bahn natürlich, die jetzt finanziell noch desolater da steht.

Wenn man einfach nur mal schauen würde wie es andere Länder machen z.B. ist das Busnetzwerk Südamerikas 1000x besser als das von Deutschland UND man hat so gut wie an jeder Bushaltestelle FreeWifi, selbst in Paraguay.

Die Perspektive der Diskussion ist zu engsichtig – man darf nicht vergessen – dass es eigentlich nicht um’s Geld sondern um Menschen gehen sollte.

“Es geht immer um’s Geld – aber es sollte nicht nur um’s Geld gehen” (unbekannte philosophische Tante)

Aber der Besen “Geld” hat sich schon längst über seinen “Meister” Mensch erhoben und ist auf Autopilot gegangen.

Wenn schneller höher weiter bedeutet dass wir bald nur noch 2-3 Tage die Woche arbeiten müssen – bei gleichem Einkommen – von mir aus gerne – ansonsten: Qui bono?

Wir bräuchten ganzheitlich gedachte Gesamt-Gesellschaftliche Konzepte und nicht eine Lobby-gesteuerte Demokratie – corrupted to the bone.

Auftrag des Gesetzgeber wäre, eine Geschäftsidee sich nur dann lohnen zu lassen, wenn die gesamtgesellschaftlich Bilanz “gewinnbringend” ist oder den Geschädigten echte gangbare Alternativen aufzeigen.

Wie wollen wir in Deutschland leben? In 10, 20, 30, 50 und 100 Jahren?

Ich denke nicht, dass ein Taxi-Fahrer morgen an fängt eine App zu programmieren um UBER und VW Konkurrenz zu machen.

Nein er wird einfach aufgrund der gestiegenen Konkurrenz (falls jeder Rumäne mit seinem privaten Fahrzeug Taxifahrer spielen darf) arbeitslos sein, oder seinen Job weiter machen, bei schlechterer Bezahlung, mit der App die andere programmiert haben – wird seine Wohnung verlieren, weil er die Miete nicht bezahlen kann, muss wieder bei seiner Mutter einziehen und an allem sparen.

Er ist wie Tante Emma chancenlos gegen einen deregulierten Weltmarkt.

Der nächste Schritt sind dann selbstfahrende Autos – dann ist er wirklich arbeitslos und kann natürlich die frei gewordene Zeit als “Chance” für eine Umschulung sehen.

Oder daran verzweifeln, weil er beinahe sein ganzes Leben nichts anderes gemacht hat.

Dann bezahlt ultimativ der Staat in Form von Hartz4 die Zeche für die gestiegene Effizienz.

Wem hat es was gebracht?

Einzelnen Wenigen.

Von hier zur Hölle ist es nicht mehr weit.