Events

Hochrangige Vollgeld-Konferenz in Island

monetary-alternative-systems monetative-island-konferenz-2016

In Island hat gestern am Montag, 05.09.2016 eine hochrangige Konferenz zur Vollgeldreform und Geldschöpfung stattgefunden.
Eingeladen hatten das Büro des neuen isländischen Ministerpräsidenten Johannesson und die örtliche Sektion der KPMG-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. In Island beschäftigen sich also derzeit die höchsten staatlichen Stellen offiziell mit dem Reformvorschlag.
An der Tagung nahmen unter anderem teil:

  • Martin Wolf, der Chefkommentator der Zeitung Financial Times,
  • Mar Gudmundsson, der Präsident der isländischen Zentralbank,
  • Frosti Sigurjónsson, Parlaments-Abgeordneter und Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Handel,
  • Ásgeir Jónsson, Wirtschaftsprofessor von der University of Iceland.
  • Sigurvin Sigurjónsson, Mitarbeiter der KPMG und Autor des Berichts

http://www.monetative.de/s/KPMG-MoneyIssuance-2016.pdf

money-issuance-conference-island-2016

“This system is an unspeakable mess”

The FT’s chief economics commentator Martin Wolf brilliantly responded to all those claims. Martin Wolf first challenged the Governor by saying that since the financial system is the monetary system, it’s impossible to separate these two issues. In addition, he emphasized very eloquently that the current system was not stable at all.

Source: http://internationalmoneyreform.org/blog/2016/09/kpmg-iceland-report-sovereign-money/