Systems

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt

habt ihr die Folge 7.11.2017 die anstalt gesehen? 

… falls nicht dringend nachholen 🙂

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-7-november-2017-100.html

Das Neo Liberale Credo welches von gekauften Universitäten und Professoren wiederholt wird bis es der letzte glaubt:

1. privatisierung

2. steuersenkungen

3. sozialstaats abbau

… sollte es wirklich erlaubt sein mit Dingen zu spekulieren (und damit den Preis künstlich zu erhöhen wie jetzt aktuell mit Immobilien der Fall) von denen das Überleben von Menschen abhängt?

Ich übersetze das mal: Alle MACHT dem Kapital – der Deutsche MICHL soll VERRECKEN.

Ich denke nicht.

Aber unser lieber Staat schaut zu.

Frei nach dem Motto “ist halt so – da kann man nix machen – das ist quasi ein (Menschen gemachtes) NATURGESETZ”.

“niemand kann dauerhaft gegen den freien Markt regieren” (Zitat Jürgen Tritin)

Jetzt mit 5,5% jährlicher Verzinsung börsenunabhängig und nachhaltig in Wasser-Infrastruktur investieren.

Sehr geehrter Herr X,

ab sofort können Sie in die Wasser-Infrastruktur-Anleihe 3 investieren.

http://www.apano.de/nc/produkte/produktuebersicht/wasser_infrastruktur_anleihe_3/

Sie ist die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte und hat das Ziel, eine jährliche Zinszahlung von 5,5 % bei Rückzahlung Ihres Investitionskapitals zu erwirtschaften.

Sie investieren in ein Portfolio aus gleich mehreren bestehenden Wasser-Infrastruktur-Objekten in Nordamerika. Die Schwerpunkte liegen auf Wasserkraft, Wasseraufbereitung und Versorgungsinfrastrukturen. Sie investieren somit aktiv in die Nutzung der Wasserkraft sowie in die Schonung der Trinkwasser-Ressourcen.

Bei den Projektpartnern handelt es sich um Kommunalverwaltungen, Landesregierungen und Unternehmen, die im Rahmen von öffentlich-privaten Partnerschaften tätig sind und für die Verbindlichkeiten garantieren.

Die erste, damals als Privatplatzierung vermittelte, Tranche der Wasser-Infrastruktur-Anleihe hat übrigens bereits zweimal Zinsen ausgezahlt und mit in Summe 5,73% das jährliche Ziel von 5,5% noch übertroffen.

Kurz auf den Punkt gebracht bedeutet dies:

– 5,5% Verzinsungssziel p.a.
– Rückzahlung Ihres Investitionskapitals
– Ökologisches Investment gemäß den “Green-Bond-Prinzipien”
– Unabhängigkeit von Schwankungen der Börsen
– Wichtig: Wasser wird nicht zur Ware oder zum Spekulationsobjekt

Fordern Sie jetzt Ihr kostenfreies und unverbindliches Infopaket an!

… klingt doch gut oder?

Irgendeiner muss ja die Zeche zahlen. Der Kleine Mann / Frau normalerweise. Wie ist doch egal. Mit was ist doch egal. Gewinne sind Gewinne.

Car bomb kills crusading Panama Papers journalist in Malta

Center CEO, John Dunbar, condemns attack, demands thorough investigation 

News sources today are reporting the tragic death of Daphne Caruana Galizia, a journalist who led the Panama Papers investigation into corruption in Malta.

Caruana Galizia, 53, was reportedly killed in a car bombing near her home. Local media reports indicated that in recent days she had filed a police report complaining of death threats.

Caruana Galizia was a fearless journalist and blogger who exposed numerous offshore dealings of prominent figures in Malta. She was also the mother of International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) developer and data journalist Matthew Caruana Galizia.

The Center for Public Integrity spun off ICIJ earlier this year. John Dunbar, CEO of the Center condemned the attack, saying it was “not only a tragic killing of a courageous journalist but an attack on the profession as a whole. This must not go unpunished.”

ICIJ released a statement condemning the attack:

“ICIJ condemns violence against journalists and is deeply concerned about freedom of the press in Malta,” wrote its director, Gerard Ryle. “ICIJ calls upon the Maltese authorities to investigate the murder and bring the perpetrators to justice. ICIJ’s thoughts are with the Caruana Galizia family at this time.”

No group or individual has come forward to claim responsibility for the attack according to news accounts at this writing.

Links:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-10/daphne-caruana-galizia-malta-panama-papers