Uncategorized

Ein Staat kann sich nicht aus der (Finanz)Krise hinaus sparen (Austerität)

https://www.metropolis-verlag.de/Geld-und-Kredit%3A-eine-%E2%82%AC-paeische-Perspektive/1219/book.do

VideoInterview mit Prof Dr Dirk Ehnts

  • Unsere aktuelle Geldtheorie ist falsch:
    • Banken erzeugen mit jedem neuen Kredit (rein digitales Giral-Fiat-Buch) neues Geld aus dem Nichts
      • Wie Gott die Welt aus dem Nichts schuf, erschaffen Banker Geld aus dem Nichts, Prinzip: “creatio ex deo” (Gott Schuf die Welt in 3 Tagen, aus dem Nichts)
      • (das erklärt die “Abgehobenheit” / Realitätsferne vieler Banker)
      • die Intermediator Funktion (Banken verleihen nur gespartes Geld anderer) ist ein Volksmärchen, welches sogar der ein oder andere Banker und Finanzminister immer noch glaubt
      • Banken sind keine “Intermediäre”
      • die Bank prüft bei Kreditvergabe NICHT wie viel Spar-Geld im Strumpf ist
      • man kann dieses Faktum eigentlich nicht mehr ignorieren
  • Fiat-Geld: seit 1971 (Nixon, Vietnam) Gold-Garantie für Dollar vorbei
    • jetzt nur noch “modernes Geld” “Fiat-Money” (Papier/Einsen-und-Nullen auf Festplatten ohne garantierten Gegenwert)
  • Wenn der Staat einen zwingt, Steuern in einer bestimmten Währung zu bezahlen, bekommt die Währung einen gewissen Wert
  • Idee der Europäischen Union: “United States of Europe” welche theoretisch ja auch eine gemeinsame Währung haben könnte.
    • Problem: Asymmetrischer Schock beim Aufgabe der National-Währung
      • es war klüger von Schweden und Briten den Euro abgelehnt zu haben
    • Ein Argument war, dass der Euro einen Schutz bieten würde gegen Finanzmärkte, das genaue GEGENTEIL war der Fall. (Fehler oder Absicht? Könnte auch Absicht sein)
  • Arbeitslosigkeit in vielen Ländern der Eurozone zu hoch:
    • 2019-01 Statista: Jugendarbeitslosigkeit in Europa
      • 20% Frankreich
      • 32.6% Spanien
      • 33% Italien
      • 40% Griechenland
      • 23% Kroatien
      • 15% EU gesamt
      • 6% Deutschland
    • wenn Privathaushalte und Privat Banken und Unternehmen in der Krise sparen, ist das okay, aber wenn der Staat in der Krise spart, ist das genau falsch, weil die ganze Wirtschaft dann in’s stocken kommt.
      • Portugal mit Linker Regierung hat den Sparkurs beendet, steht hat wieder Wachstum, im Gegensatz Austeritätspolitik von Griechenland, Spanien, Italien aber auch Deutschland (“schwarze Null”)
    • “die staatlichen Eingriffe sind notwendig” “der freie Markt garantiert keine Vollbeschäftigung”
    • entweder wird der Euro reformiert, dass die Arbeitslosigkeit wieder sinkt
      • “Macron muss liefern”
    • oder: “Le Pen” wird gewählt, die Länder werden aus politischen Gründen gezwungen das Projekt Euro zu beenden
    • Achtung! Habe keine Belege dafür, nur eine Theorie: hat Frankreich Mitterand hat die Einführung einer gemeinsamen Währung als Bedingung für die Wiedervereinigung von Deutschland gemacht/eingefordert? Die ein ode randere Dokumentation behauptet das, wobei Deutsche Export orientierte Unternehmen die eigentlichen profiteure vom Euro waren.
  • ein Leistungsbilanz/Exportüberschuss führt immer zu einer Schulden-Akkumulation im Ausland und “irgendwann geht das nicht mehr gut”
  • “Geld und Kredit sind soziale Konstruktionen ohne die Regulierung nicht denkbar wäre”
    • In Zeiten wo viele Menschen sich verschulden, entsteht auch viel Geld, die Einkommen korrelieren stark mit der Verschuldung
  • 1929 waren zwei Krisen auf einmal:
    • die größte Immobilienblase ever
    • die größte Aktienmarktblase ever
    • Wenn dann die Leute ihr Geld einsetzen für Schulden-Tilgung statt für Konsum, dann sinkt natürlich überall die Einkommen und auch das BIP, weil der Absatz der Unternehmen (Binnenmarkt) stagniert
    • Glass-Seagell Act
      • Trennung von Banken in:
        • Zocker-Banken mit hoher Rendite (die meisten Hedgefonds sammeln ab 1Mio$ ein)
        • Konsumentenbanken mit staatlicher Einlagensicherung
          • dass die Leute nicht Angst haben müssen, dass in der nächsten Krise die ganzen Banken das zeitliche segnen und die Leute zur Bank rennen, weil Sie Angst haben, dass Sie ihr Geld nicht mehr abheben können
      • wurde de facto unter Bill Clinton aufgehoben
      • da die Deutsche Bank dieser Regulierung nicht unterlag (ist eine Universalbank (Konsumenten- aber Spekulanten-Bank)) haben New Yorker Banken geklagt, dass diese Regulierung Wettbewerbs-technisch unfair ist.
    • Konsens während der Soviet-Union:
      • die Ungleichheit der Einkommen durfte nicht zu hoch sein, man wollte der DDR zeigen “hier wir sind alle reich, selbst unsere Armen sind reicher als eure Mittelklasse” “hat dafür gesorgt, dass die Umverteilung “skandinavisch” ausfällt”
      • Konsens: Es ist gut, wenn die Deutsche Mittelklasse mehr Einkommen hat
        • 1970, vermutlich ausgelöst durch Erdöl-Schock, brach der Konsens auf, Unternehmensgewinne sind gesunken, es wurde an der Lohn-Schraube gedreht (nach unten)
        • Paradigma: Löhne senken – Gewinne steigern – weil man denkt, dass so die Investitionen steigen, mit steigenden Löhnen steigt auch die Produktivität, die klassische “Adam Smith Theorie” ist aber an Grenzen gestoßen (bzw. der Quatsch funktioniert einfach nicht, wenn die Reichen noch reicher werden, investieren diese deswegen nicht mehr).
        • Märkte können einige Dinge, Innovation, Produktivitätserhöhung, schöne Produkte die man kaufen kann ist positiv, aber man erwartet zu viel, wenn man glaubt, dass die Unternehmen immer so viel investieren, dass wir Vollbeschäftigung haben.
          • “Unternehmer sind nicht zuständig für Gemeinwohlsteigerung, sondern die wollen Profite machen”

Lösung für die Finanzkrise: Staatliche Defizite – schwarze Null genau falsch, daher Rezession

  • Konzept des Euro: Europäische Zentralbank ja, aber wir brauchen auch ein europäisches Finanzministerium (Paul de Grauwe 1990 Brüssel) weil:
    • wenn Geldschöpfung im privaten Bereich nicht hoch genug ist (wie jetzt) d.h. wenn die privaten Investitionen lahmen
      • folgt daraus Arbeitslosigkeit
      • welche man eigentlich nur noch durch staatliche Ausgabenerhöhung beseitigen kann
  • Meiner Meinung nach die logische Schlussfolgerung:
    • der Staat sollte IN DER KRISE (welche wir immer noch haben) nicht nur mehr Ausgaben tätigen, welche tatsächlich in der Realwirtschaft ankommen,
    • sondern auch Kredite (ohne große Sicherheiten) vergeben, an:
      • real existierende Menschen welche ein Haus (zum selbst bewohnen) bauen möchten
      • an real existierende Menschen welche eine Unternehmens-Idee verfolgen möchten
      • für bestehendes Unternehmen welche investieren möchten um ihr Unternehmen auszubauen
  • dass man in der Krise Austeritätspolitik betreiben muss, steht in keinem Vertrag, Prof Dr Ehnts sieht hier die Politik in der Pflicht, richtig (wie Portugal) zu agieren und gegenzusteuern, bis private Investitionen wieder anspringen.

Prof. Dr. Dirk H. Ehnts erklärt das Schuld-Geld-System: Was sind Schulden? – staatliche antizyklische Ausgaben

  • Im Kapitalismus haben wir Firmen, welche Profite machen möchte, d.h. ihre Einnahmen müssen über den Ausgaben liegen
    • d.h. wir brauchen einen anderen Sektor, wo die Ausgaben über den Einnahmen liegen (sich verschuldet)
    • d.h. wir brauchen immer irgendjemand in der Ökonomie, welcher sich verschuldet, nur dann entsteht Produktion welche verkauft wird und wird mehr produziert
      • nur dann sind Unternehmen auch glücklich
    • es muss in diesem System irgendjemand geben, welcher langfristig mehr Geld rein schießt, als er raus zieht
      • es gibt nur zwei Möglichkeiten:
        • privater Sektor: Haushalte und Unternehmen
        • der Staat
        • d.h. die Ersparnis von Haushalten und Unternehmen wird eigentlich erzeugt durch staatliche Defizite (immer um 3%, Überschüsse eigentlich so gut wie nie, doch jetzt aktuell schon, die Deutsche Staatsverschuldung ist aktuell rückläufig, eigentlich NICHT gut X-D)
          • wenn die privaten Investitionen anspringen, kann der Staat sich wieder mit Investitionen zurück ziehen
      • Normativ: wenn wir der Meinung sind, dass Arbeitslosigkeit schlecht ist (kann man davon ausgehen, erzeugt politische Instabilität d.h. Kriminalität und Aufstände), d.h. wenn wir keine Arbeitslosigkeit haben wollen:
        • dann müsste man den Staat so einsetzen, dass der Staat Ausgaben tätigt, wenn der private Sektor sich mit Ausgaben zurück hält (antizyklisch)
        • wenn Sie der Meinung sind, dass Arbeitslosigkeit nichts schlechtes ist, weil die Menschen dann was anderes machen können, dann erledigt sich diese Diskussion.

Brennpunkt Frankreich: Wenn Macron nach Hollande auch nicht eine Verbesserung der Finanz-Wirtschaftlichen Situation liefert – wird Le Pen gewählt

Die Wahl Le Pens wird das Ende des Euro-Projektes werden und vermutlich in einen neuen Nationalismus in Frankreich, aber auch in Deutschland führen, ähnlich wie Hitler’s Wahlergebnisse immer dann gut waren, wenn die (Finanz)Wirtschaft defekt und viele Menschen arbeitslos waren.

  • Kurios: Frankreichs Präsident bis 1995 Mitterand hat die Einführung einer gemeinsamen Währung als Bedingung für die Wiedervereinigung von Deutschland gemacht/eingefordert, jetzt leidet u.a. auch Frankreich ökonomisch unter dieser finanzielle Fusion.

Werdegang des Euro

  • Prof Dr Ehnts glaubt nicht, dass der Euro eine absichtliche Fehlkonstruktion ist “wir alle machen Fehler” X-D
  • der politische Wille war da 1990
  • Mitterand (Frankreich) hat die Einführung einer gemeinsamen Währung als Bedingung für die Wiedervereinigung von Deutschland gemacht/eingefordert.
  • Europa Abschotten gegen Finanzmärkte (genau das Gegenteil ist passiert) und Europa weiter voran bringen

Was ich immer etwas zynisch finde:

Wirtschafts-Lenker bezahlen Lobbyisten um Politiker zu “beraten” zu beeinflussen (Beispiel: Carl ICahn $150 Mio SuperPack), gleichzeitig, kritisieren Sie aber deren “falsche” Gesetzgebung.

CumEx Steuerbetrug: “Bankenverband wurde blind vertraut”

“und dessen Gesetzesentwurf im Jahr 2007 wurde wortgleich übernommen.

Ein Kapitaler Fehler.

Dem Bankenverband ging es einzig und allein darum die Haftungsrisiken für die Deutschen Banken zu minimieren.

Über ausländische Banken waren CumEx Geschäfte aber immer noch möglich und darauf wurde durch den Bankenverband auch ausdrücklich hingewiesen.

Die CumEx Party kam so riechtig in Gang – über die Jahre bildete sich eine richtige CumEx-Mafia – Deutsche Bank – Allianz Versicherung – FreshfieldsMaschmeyerErwin Müller (DrogerieMarkt Müller).”

(Quelle: Richard Pitterle)

Es ist leider ein sehr gutes und bitter böses Beispiel wie schauderhaft defekt die “Errungenschaft” Demokratie in Deutschland und auf diesem Planeten ist.

Was sagen die Politiker zu diesen Vorwürfen?

Die Hauptgeschädigten der Krise: die jungen Leute

  • “wir schaffen da eine verlorene Generation, welche gegen Europa aufstehen wird”
https://www.statista.com/statistics/266228/youth-unemployment-rate-in-eu-countries/

Werdegang von Prof Dr Ehnts

Geboren und aufgewachsen in Bremen studierte er nach dem Abitur von 1997 bis 2002 Volkswirtschaftslehre mit dem Abschluss Diplom an der Georg-August-Universität in Göttingen.

Von 2006 bis 2012 war er Assistenzprofessor an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

2008 wurde ihm der Doktorgrad mit der Note „summa cum laude“ verliehen.[1] Von 2012 bis 2014 lehrte er als Gastprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin in den Fächern Makroökonomie, Geld und Währung in Berlin.

Von 2017 bis 2018 lehrte er an der TU Chemnitz.

Ehnts lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin.

Mitglied

  • Institute for International Political Economy (IPE), Berlin
  • Samuel-Pufendorf-Gesellschaft für politische Ökonomie e.V. (Sprecher des Vorstands)

Schriften

  • Dirk H. Ehnts: Modern Monetary Theory and European Macroeconomics. Routledge International Studies in Money and Banking, 2017
  • Dirk H. Ehnts: Geld und Kredit: eine €-päische Perspektive Ehnts. Marburg: Metropolis-Verlag, 2016, 2., überarbeitete Auflage
  • Hans-Michael Trautwein, Dirk H. Ehnts: Innovationen und internationale Wirtschaftsbeziehungen. Oldenburg: Carl-von-Ossietzky-Univ., Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement, 2010
  • Ole Christiansen, Dirk H. Ehnts, Hans-Michael Trautwein: Industry relocation, linkages and spillovers across the Baltic Sea. Oldenburg: Inst. für Volkswirtschaftslehre, 2007

src: https://de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Ehnts

Links:

https://www.bundesbank.de/resource/blob/614448/c0acb63e33120467bbb3615c63dc7e1a/mL/2017-04-geldschoepfungsprozess-data.pdf

Ich danke allen Beteiligten, welche sich gegen die Selbstzerstörung der Menschheit einsetzen.

the question needs to be: who profits from insecurity, hatred and fear?

  • the industrial military complex
    • weapons industry promising security with the latest weapons, while selling them also to all sides of a conflict for maximum profit
  • Trump?
  • Dictators
  • Surveillance Agencies

Where did he get the weapons from?

“Experts argue that New Zealand has indeed been on the cusp of change in gun legislation for years but never had political unity around the issue.”

https://www.washingtonpost.com/world/gun-owners-in-new-zealand-brace-for-big-changes-to-their-right-to-carry/2019/03/18/6460f8e0-48ec-11e9-8cfc-2c5d0999c21e_story.html

it seems in New Zealand you can easily buy M16 assault rifles. (AR-15 Rifles with select fire modes are classified as M16)

‘The owner of Christchurch’s “Gun City”

Gun City: the World’s Largest Gun Store!

store said it sold four guns and ammunition to the alleged mosque shooter through a “police-verified online mail order process.”‘

PM: Ardern: ‘Our gun laws will change’ (src: afr.com)

Who/What creates terrorists/fanatics?

  •  war
    • in capitalism, the way business/the economy is operating is war, aggressive, ruthless, regarding social and environmental costs
    • causes fear, hate, refugees
    • fear and hate are also caused by the media / propaganda institutions, transmitting it, transporting it, increasing it, blowing it out of proportion
  • unemployment, poverty, misery, meaningless lifes that can be blamed on others
    • a lot of Afghan terrorists literately have nothing to lose because they are poor and without a perspective in life
  • fanaticism, ideologies promising “quick solutions” and blame the others
    • Trump loves to blame everyone else but himself

There you have it.

Another breed of more than brutal fanaticism.

He shoots at unarmed women then drives over them in his car.

This is not heroic this is the worst beast mankind can be.

NSA – has not seen it coming?

Another major catastrophe that all the “defense” and “security” billions for secret agencies “did not see coming” – seriously?

Or simply ignored it – because it fits their agenda.

Fear of terrorism means more governmental budget for surveillance and intelligence services such as CIA, NSA, GCHQ, Mi6, Mi5, NZSIS – you name it.

Trump, Bannon, Bolsonaro

Well done Mr Bannon – well done Mr Trump – i really do no get how this “helps” the world – of course we need an alternative to the current gridlock of lobby money driven democracy corruption.

I even think maybe the US is too big for democracy to work properly – look at Switzerland and Iceland – it works well there, but most western countries are too big for democracy to function properly.

Greece – the country where democracy was invented – nowadays measures only 10 million people.

Mr Bannon and Mr Trump just want to destroy – they are not a true alternative.

Black got fooled once more and voted for the wrong guy.

Brazil’s Jair Bolsonaro Meets With Donald Trump to Consolidate Their Far-Right Alliance

‘There is perhaps no foreign leader more in tune with Donald Trump than Brazilian President Jair Bolsonaro.

Both men are unscripted, uninformed, and unburdened by the truth; they’ve whipped up devoted mass followings by breaking with conventions and using direct, simple language to preach a message of violence, hatred, victimhood, right-wing culture war, anti-science, and “anti-globalism.”‘ (src: theintercept.com)

https://www.thefirearmblog.com/blog/2019/03/12/czech-republic-pm-gives-president-trump-a-cz-75-republika-pistol/

very bad timing X-D

great – i wonder when Trump will comes to Germany to meet NPD, AfD and other Nazis.

They will hand him a golden baseball bat.

Maybe with some Muslim blood on it, still wet of course.

from there its not far to… the 4th REICH.

Trump is a “a symbol of renewed white identity”

‘US President Donald Trump, who was referred to as “a symbol of renewed white identity” in the suspected attacker’s manifesto, described the tragedy as a “horrible massacre” and expressed solidarity with New Zealand, while simultaneously downplaying the threat of rising white nationalism around the world.’ (src: dw.com)

The Christians vs Moslem conflict – cui bono? Who profits?

You tell me! I am not!

Major fuel into the conflict between “Christians” “The West” and “Moslems” “Middle East” was of course 9-11.

Until today Saudi Arabia’s involvement was never a major topic, because after all, they are loyal US-friends and have secret deals for weapons, protection.

At the same time they are used for the dirty work and bomb Yemen.

All hijackers of 9-11 were Saudis, not Afghans!

Bin Laden (born 1957 Riyadh, Saudi Arabia) himself was a Saudi.

But completely out of logic – who/what countries have been attacked/bombed by “the West”?

By Bush’s USA further increasing the floods of refugees?

Bush’s “Coalition of the killing” (full list of countries here, this site studies it in detail) after 2001-09-11 attacked:

  • 2001: Afghanistan until today (not Saudi Arabia)
  • 2003: Iraq (also not Saudi Arabia)
  • 2011: Syria until today (also not Saudi Arabia, caused major flood of refugees to Europe)
  • 2012: Mali until today (Tuareg Revolution in Africa, Africa is not Saudi Arabia)
  • 2011: Libya (also not Saudi Arabia, caused major flood of refugees to Europe)
  • 2015: Yemen until today
  • and further escalations planned by the Pentagon:
    • Venezuela?
      • … then Cuba?
    • Iran?
      • … then China?

(today is 2019-03)

Does the US-BigOil-Dollar-imperialistic Empire have to end before this Ends?

Or will it even survive the collapse of the US-Dollar?

BOMBS DON’T DISTINGUISH BETWEEN COMBATANT AND CIVILIAN! (CHILDREN, WOMEN, ELDERLY)

WAR IS TERRORISM!

If you stop wars you stop terrorism!

“Terrorism is the unlawful use of force or violence against persons or property to intimidate or coerce a government, the civilian population, or any segment thereof, in furtherance of political or social objectives.” – US Federal Bureau of Investigation

When Bush meant “war on terror” he meant “more terror through wars”

Capitalism loves wars:

(scroll down for German)

Dr Gerhard Schick (Wiki Picture url: MK28181) is a ex politician of the German parliament who is campaigning against financial crime.

The financial world is the same as in 2007 – not much has changed – as soon as financial crisis was out of media focus – bank lobbyists became active to prepare and lobby drafts that got signed 1:1 into law by German parliament.

  1. combat financial crime
    1. basically every Italian money laundering case is connected to Germany
  2. possibly no conflict of interests for financial advisors/experts to operate:
    1. it is currently not possible to find an truly objective financial advisors:
      1. financial advisors get paid by commission/premium/fee from the producers of the financial product: this means they will always try to sell the financial product no matter if it is the best product for the customer or not
      2. systemic and standardized methods need to be implemented so the customer can identify ethically correct financial products (ecological and social costs are not transparent)
  3. prevent (already system critical) banks to get even “bigger to fail” (Deutsche Bank bought PostBank, now because Deutsche Bank stocks are still falling people think about a merger with Commerzbank)
  4. strong public sector is a good thing – to have a Sparkassen Bank but they should work for the good of society (as it’s constitution says)
    1. orientation at the common good
    2. state owned banks are also CumEx-cheating on the state!? wtf?

There is wealth in terms of 75 Trillion USD about to implode in the shadow banking sector.

German/Deutsch:

Dr. Gerhard Schick (Wiki Picture url: MK28181) ist ein ehemaliger Politiker des Deutschen Bundestages, der sich gegen die Finanzkriminalität einsetzt.

Die Finanzwelt ist die gleiche wie 2007 – es hat sich nicht viel verändert – sobald die Finanzkrise aus dem Fokus der Medien geriet – wurden Bankenlobbyisten aktiv, um Entwürfe vorzubereiten und zu beeinflussen, die zum Teil 1:1 vom Bundestag als Gesetz realisiert wurden.

  1. Bekämpfung der Finanzkriminalität
    1. Fast jeder italienische Geldwäschefall steht in Verbindung mit Geschäften in Deutschland. (Immobilien etc.)
  2. unabhängige Berater:
    1. Finanzberatern/Experten unterstehen einem Interessenkonflikt, es ist derzeit nicht möglich, einen wirklich objektiven Finanzberater zu finden denn:
      1. Finanzberater werden von den Produzenten der Finanzprodukte mit Provision/Prämie/Gebühr entlohnt.
      2. Das bedeutet, dass sie immer versuchen werden, das Finanzprodukt zu verkaufen, egal ob es das beste Produkt für den Kunden ist oder nicht – so werden vor allem Kleinanleger um ihr sauer verdientes Erspartes gebracht und der Bankensektor fördert Wut und  Misstrauen gegen ihn.
      3. Es gibt keine systematische/ standardisierte Methode, quasi ein “Rating/Gütesiegel” mit dem der Kunde der Geld ethisch korrekt anlegen möchte, Finanzprodukte als solche mit geringen ökologischen und sozialen Kosten identifizieren kann.
  3. verhindern, dass (bereits systemkritische) Banken noch “größer werden”:
    1. (Deutsche Bank kaufte PostBank, jetzt, da die Aktien der Deutschen Bank immer noch fallen, denken die Leute über eine Fusion/Merger/Zusammenschluss mit der Commerzbank nach).
  4. ein starker öffentlicher Sektor ist eine gute Sache aber:
    1. eine Sparkassenbank sollten sich tatsächlich für das Wohl der Gesellschaft einsetzen (wie es in ihrer eigenen “Verfassung” steht) und sich am Gemeinwohl orientieren und nicht wie andere Staatliche Banken den Staat via Steuer-Tricks ala CumEx betrügen!? Staatliche Banken betrügen den Staat? Leute was soll das?

Es gibt einen Reichtum in Höhe von 75 Billionen US-Dollar, der im Schattenbanksektor demnächst implodieren wird… wer weiß welche Banken das alles mit in den Abgrund reißt?

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator, musste aber doch noch einiges ergänzt/korrigiert werden.